Überbrückungshilfe für Studierende startet wieder!

Ab 20.11. können unter https://www.überbrückungshilfe-studierende.de/ wieder Anträge auf studentische Überbrückungshilfe gestellt werden, teilt das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Deutsche Studierendenwerk mit.

Überbrückungshilfe für Studierende startet wieder am 20.11.
Wir als Studierendenwerk Vorderpfalz sind also wieder für dich da, wenn dir wegen der Corona-Pandemie und der Schließungen in der zweiten Welle das Geld zum Leben ausgeht.
Allerdings nur für alle Studierenden der Hochschulen in Landau, Ludwigshafen, Worms, Germersheim (Fachbereich 6) und Speyer.

Auch mit der Wiederaufnahme der Überbrückungshilfe gibt es nur Geld, wenn ihr wegen Corona in eine finanzielle Schieflage geraten seid.

Über 900.000 € haben wir in den ersten vier Monaten bereits bewilligt und ausbezahlt und dabei sehr viel Erfahrung gesammelt. Damit die Bearbeitung deines Antrags schnell und effektiv über die Bühne geht, bitten wir dich daher bei deinem Antrag um Folgendes:
  • hinterlege Dokumente im Antragstool vollständig, gut lesbar und mit plausiblen Angaben
  • achte darauf, dass besonders deine Kontoauszüge vollständig und gut lesbar sind und du uns das Konto hinterlegst, von dem du deinen Lebensunterhalt bezahlst (Miete, Versicherungen, Studierendenbeitrag, GEZ, etc. pp). Am besten chronologisch geordnet in einem PDF.
  • hinterlege nur plausible Dokumente für den coronabedingten Ausfall von Geldern. Möglich sind:
  • - eine plausible Selbsterklärung für deine coronabedingte finanzielle Situation,
  • - eine coronabedingte Kündigung eines Arbeitgebers oder
  • - mindestens zwei erfolglose Bewerbungen bei einem neuen Arbeitgeber.
  • Bitte hinterlege alle Dokumente auf dem Antragstool unter https://www.überbrückungshilfe-studierende.de/. Per Mail an uns gesandte Dokumente können nicht akzeptiert werden.
  • Die Bearbeitung der Anträge hat in Vergangenheit ca. 4 Wochen gedauert. Da wir gegenwärtig nicht absehen können, wie viele Anträge gestellt werden, bitten wir dich, uns mindestens diese Bearbeitungsdauer zuzugestehen.

So, das war jetzt doch ein wenig formell, aber letzten Endes hilft es uns allen, wenn du die obigen Punkte beherzigst. Wir müssen weniger nachfragen und du bekommst schneller dein Geld. Und dabei geht es doch bei einem Hilfsfonds, oder?

Bei allgemeinen Fragen erreichst du die Sachbearbeitung des Studierendenwerks am besten über die Mailadresse ueberbrueckungshilfe-studierende@stw-vp.de. Bitte sieh aber von Anfragen zum Bearbeitungsstand deines Antrags ab.

Wir freuen uns darauf, dir wieder helfen zu können.

Dein Studierendenwerk Vorderpfalz
News vom 18.11.2020Zur Übersicht