Veganes Essen in aller Munde

  • Die Mensen des Studierendenwerks Vorderpfalz verstärken ihr veganes Angebot. Ab sofort gibt es täglich ein veganes Mittags-Menu mit Suppe, Salat und Dessert an allen Mensen in Landau, Germersheim, Ludwigshafen, Neustadt und Worms.
  • 440.000 (2019) Essen hat die Mensa vor der Pandemie ausgegeben. Im Schnitt waren über alle Standorte mindestens 50% davon fleischlos. In der Mensa Landau mittlerweile sogar fast 60 Prozent.
  • Studierendenwerk fordert mehr Essenzuschüsse des Landes für die nachhaltige Produktion des Mensaessens

Vegane Mensa
„Das Studierendenwerk hat sich seine Essenszahlen in den letzten Monaten ganz genau angesehen und folgt mit der Umstellung auf eine rein vegane Essenslinie einem ganz klaren Kundenwunsch. Wir freuen uns über diese win-win-Situation beim Thema Nachhaltigkeit: Weniger Co²-Ausstoß bei der Essensproduktion, mehr regionale und saisonale Lebensmittel und Herausnahme von ökologisch bedenklichen Lebensmitteln wie beispielsweise Fisch aus überfischten Beständen“, beschreibt der Leiter der Hochschulgastronomie – Andreas Dubiel – den Hintergrund der Umstellung.

Damit geht das Studierendenwerk einen weiteren Schritt hin zur nachhaltigen Mensa. Bei Getränken (recup, 2019) und to-Go-Gerichten (relevo, 2022) setzt das Studierendenwerk bereits seit längerem konsequent und ausschließlich auf Mehrweglösungen und wird bei der Essensplanung seit Jahren von einer künstlichen Intelligenz von delicious data unterstützt.

An die Vegetarier wurde natürlich auch gedacht. 90 Prozent der betreffenden Gerichte hatten oft nur eine Zutat – beispielsweise den Parmesankäse bei der veganen Bolognese – die nicht vegan war. Vegetarier können sich dann gerne an der Ausgabe ihr Löffelchen Parmesan zusätzlich zum Gericht geben lassen.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings. Beim Einkauf nachhaltiger Lebensmittel stößt das Studierendenwerk seit einiger Zeit an finanzielle Grenzen, da ökologisch produzierte Lebensmittel durch die Bank teurer sind als konventionell produzierte. „Wir wünschen uns seit langem, dass die Landeszuschüsse für Mensa-Essen steigen, wenn ein Studierendenwerk nachgewiesenermaßen nachhaltig einkauft. Nur so können wir noch nachhaltiger werden und weiterhin günstiges Mensa-Essen anbieten. Wir sind bereit, dem Land unseren Einkauf transparent zu machen“, beschreibt Andreas Dubiel seine Pläne für die Zukunft.
News vom 05.12.2022Zur Übersicht